Herzlich willkommen !

Ich freue mich über Deinen Besuch in meiner kleinen Kreativecke im Netz und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern !

Donnerstag, 9. Mai 2013

Wipferl

Und noch ein "Kräuter"-Post... Momentan sprießt es überall und ich habe schon wieder etwas neues ausprobiert: Wipferl-Badesalz und Wipferlsirup.


Den Sirup habe ich schon vor Jahren mal probiert, ist aber nicht gelungen, also heuer ein neuer Versuch. Beides ist denkbar einfach:

Badesalz:
1 Teil Wiperl
5 Teile Meersalz
schichtweise in ein Glas geben
verschlossen einige Tage ziehen lassen und dann
ins Badwasser damit, da können ruhig auch in paar Wipferl mit ins Wasser
 
Wipferlsirup:
Wipferl und Zucker schichtweise in ein Glas füllen
an einem sonnigen Ort (Fensterbrett) stehen lassen
bis sich der Zucker verflüssigt hat
abseihen, in Gläser füllen
ist ein gutes Mittel gegen Husten und scheckt gut
 

Liebe Grüße, bis bald
Karen

Kommentare:

  1. klasse idee mit dem badesalz!
    gutes gelinges dieses jahr mit dem wipfelsirup!
    lg karin aus ö

    AntwortenLöschen
  2. Du bist da ja richtig fleißig, welche Wipferl nimmst du oder ist das egal?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Tannen- und Fichtenwipferl gemischt. Diesmal sieht es auch so aus, als ob sich der Zucker wirklich verflüssigen würde. Soll ein ganz tolles Mittel gegen Husten sein und Kindern besonders gut schmecken.

      LG
      Karen

      Löschen
    2. So ein Geschmack kann ich mir grad schlecht vorstellen, schmeckt es denn so wie so ein Nadelbaum riecht? Dann drückt ich dir die Daumen, dass dir der Sirup dieses Mal gelingt! So ein Badesalz ist auch immer toll, würd ich gern benutzen, wenn ich denn eine Badewanne hätte, manchmal vermisse ich ja schon eine.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen