Herzlich willkommen !

Ich freue mich über Deinen Besuch in meiner kleinen Kreativecke im Netz und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern !

Freitag, 31. Mai 2013

Jutta´s Quilt...

... ist endlich fertig geworden. Die Anleitung stammt aus dem Buch "Jelly Roll Quilts" von Pam und Nicky Lintott (Modell "Twin Stars"). Jutta hat das Röllchen vor Jahren aus Amerika mitgebracht und musste bis jetzt warten, daß sie sich endlich reinkuscheln kann !


Die Stoffe sind aus der Serie "Beach House" by Blackbird Desgns for Moda. Leider kommen die Farben am Foto nicht so toll zur Geltung - bei dem miesen Wetter kein Wunder :-(.

Ich habe auch noch eine Detailansicht für Euch


Innen drin ist dickes Vlies und die Rückseite bildet eine kuschelige Fleece-Decke vom Diskonter. Ich habe die Sterne und die Quadrate in der Naht gequiltet - wie immer mit der Hand - vielleicht könnt ihr ja hier etwas erkennen:


Endlich wurde wieder einmal eine etwas größere Decke fertig, ich bin auf den Geschmack gekommen und habe ein fast fertiges Top herausgekramt, aus dem ich nun für mich einen neuen Kuschelquilt machen möchte.

Jutta, ich hoffe, Du hast Freude mit Deinem Quilt und er ist so geworden, wie Du ihn Dir vorgestellt hast !

Liebe Grüße, bis bald
Karen

Dienstag, 28. Mai 2013

Trachtiges für den Mann

Die Weste für meinen Mann wurde endlich fertig. Die "Endarbeiten" wie umhäkeln und Knöpfe annähen hat wieder einmal meine Schwiegermutter für mich übernommen (Schande über mein Haupt !) - danke an dieser Stelle ;-)


Auch im Detail gefällt sie mir sehr gut,

 
nur wenn Thomas die Weste an hat, fällt sie irgendwie komisch. Ich werde noch mal dran herumbügeln, und vielleicht gibt´s dann sogar mal ein Tragefoto.

Die Decke für meine Freundin ist auch schon fast fertig, ich kann Euch also hoffentlich bald wieder etwas zeigen.

Liebe Grüße, bis bald
Karen

Donnerstag, 23. Mai 2013

Blütenzauber trifft auf Kräuterduft

So hieß der Workshop, den ich gestern im Kotter besucht habe. Johanna hat sich diesmal Bettina, eine Floristin zur Seite geholt und gemeinsam haben sie uns einiges über Kräuter und die Kunst des Blumen-bindens erklärt.


Sie haben ein wahres Meer an Kräutern und Wildpflanzen für uns gesammelt, damit auch wir uns bei der Kreation unserer Gestecke und Sträuße austoben können. Aber schon der Anblick der vielen verschiedenen, üppigen Pflanzen war ein Genuß.


Als es dann ans Werk ging habe ich wieder mal gemerkt: das ist nichts für mich. Legt mir einen Haufen Stoffe hin, und ich sehe -zig Patchworkdecken vor mir, die ich daraus nähen könnte, aber stellt mich vor einen Berg mit Blumen und ich bin planlos.... Meine Arbeit habe ich Bettina tun lassen, die anderen Workshopteilnehmerinnen waren da kreativer und fleißiger als ich und es entstanden viele wunderschöne Kreationen.


Mein Fazit: Blumen stecken, binden oder stellen lasse ich gerne anderen über, ich bleib beim Handarbeiten ;-) Trotz allem war es ein schöner Abend und ich bin mit den Stücken, die ich mit heim nehmen durfte sehr glücklich:


Bis bald, liebe Grüße
Karen

Montag, 20. Mai 2013

Pfingsten

Ich hoffe, Ihr habt Pfingsten gut verbracht und die Zeit genauso genossen wie wir.

Pünktlich stehen unsere Pfingstrosen in voller Blüte.

Aus alten Holzbalken hat mein Mann ein eigenes Gemüsebeet für Markus gebaut. Die Pflanzen haben wir am Markt gekauft und nun sind wir alle ganz gespannt, ob daraus etwas wird.
Den Tonkopf hat Markus vor einigen Wochen in einem Töpfer-Workshop selbst gemacht und wir haben ihn "Schneckenschreck" genannt. Er soll ab jetzt über das Gemüsebeet wachen.

 
Ich war auch nicht untätig und habe Erdbeersirup und Holunderblütensirup gemacht.
 
 
Und natürlich haben wir auch lecker gegessen. Die Vorspeise habe ich gemacht:
 
 

1/2 kg grünen Spargel blanchieren
zu Bündeln von je 3-4 Stangen zusammennehmen
1 Sardellenfilet in die Mitte des Bündels legen
mit 1 Scheibe Frühstücksspeck umwickeln
mit Zitronenscheiben und
geriebenen Käse bestreuen,
dann für ca. 1/4 Stunde ins Rohr und genießen !

Für die Hauptspeise haben meine Männer gesorgt und im Dutch Oven Schweinskarree und Erdäpfelgratin geschmurgelt. Mehr darüber demnächst bei www.derselcher.blogspot.com .

Alles in allem hatten wir ein wunderschönes verlängertes Wochenende, das nun leider zu Ende geht.


 


Liebe Grüße, bis bald
Karen

PS: Ich muß wohl nicht extra erwähnen, daß ich auch gestrickt und gequiltet habe ;-)

Mittwoch, 15. Mai 2013

Churn Dash...

...heißt dieses Muster aus meinem Buch der "501 Patchwork Blöcke". Der Polster ist ein kleines Dankeschön für verratichnichtwen. Farbvorgabe war - wieder mal - gelb/orange, was ja so gar nicht meins ist. Aber trotzdem gefällt mir das Endergebnis sehr gut.


Da unser Kind heute bei Oma und Opa ist habe ich wieder mal die Nähmaschine glühen lassen und auch die Tops für eine Sitzauflage mit passender Rückenlehne für unsere Solinger Freunde genäht. Allerdings fehlt noch die Rückseite und quilten, daher gibt´s noch keine Fotos.

Bis bald, liebe Grüße
Karen

Dienstag, 14. Mai 2013

Das Butterexperiment

Mir hat es ja das Buch "Hab ich selbst gemacht" von Susanne Klingner angetan. Ich habe es verschlungen und bin seither auch beim "selbermachen".

Heute wollte ich mal selbst Butter herstellen. Das geht eigentlich ganz einfach: man nimmt Schlagobers, gibt das in einen verschließbaren Becher oder ein Glas mit Schraubverschluss und schüttelt so lange, bis man meint die Arme fallen bald ab. Bei mir war das zeitgleich mit dem Moment, in dem sich das Fett von der Flüssigkeit getrennt hat und die Butter fertig war.

 
 
Natürlich mußte ich gleich verkosten und ich muß sagen, ich bin begeistert, die Butter ist total weich und cremig und leicht süßlich - einfach LECKER !
 
Man kann sich natürlich fragen, warum man nicht gleich die fertige Butter statt des Schlagobers kauft - muß man aber nicht ;-)
Bei Gelegenheit werde ich das sicher wieder mal machen.
 
Liebe Grüße, bis bald (vielleicht doch wieder mal mit Handarbeiten ?!??)
Karen

Donnerstag, 9. Mai 2013

Wipferl

Und noch ein "Kräuter"-Post... Momentan sprießt es überall und ich habe schon wieder etwas neues ausprobiert: Wipferl-Badesalz und Wipferlsirup.


Den Sirup habe ich schon vor Jahren mal probiert, ist aber nicht gelungen, also heuer ein neuer Versuch. Beides ist denkbar einfach:

Badesalz:
1 Teil Wiperl
5 Teile Meersalz
schichtweise in ein Glas geben
verschlossen einige Tage ziehen lassen und dann
ins Badwasser damit, da können ruhig auch in paar Wipferl mit ins Wasser
 
Wipferlsirup:
Wipferl und Zucker schichtweise in ein Glas füllen
an einem sonnigen Ort (Fensterbrett) stehen lassen
bis sich der Zucker verflüssigt hat
abseihen, in Gläser füllen
ist ein gutes Mittel gegen Husten und scheckt gut
 

Liebe Grüße, bis bald
Karen

Samstag, 4. Mai 2013

Löwenzahnsirup

...habe ich heute ausprobiert. Das Rezept habe ich aus dem www und will es Euch nicht vorenthalten.

Zutaten:
 
365 Stück schön erblühte Löwenzahnblüten
(für jeden Tag des Jahres eine Blüte)
3 Stück Orangen unbehandelt
2 Stück Zitronen unbehandelt
1 kg Zucker
1,5 Liter Wasser
 
 

Zubereitung:
 
Die Löwenzahnblüten werden nach der Ernte ca. 1 Stunde in die Sonne gelegt.
Dann in einem großen Topf mit Wasser und Zucker zum Kochen bringen.
Orangen und Zitronen in Scheiben geschnitten dazugeben.
Gute 20 Min. kochen lassen
Den Sirup durch ein Sieb gießen und die Blüten schön auspressen.
Den noch warmen Sirup in Flaschen füllen und an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahren.
 
Löwenzahn wirkt verdauungsfördernd und blutreinigend - außerdem schmeckt der Sirup sehr lecker.
 
Handarbeitsmäßig arbeite ich an mehreren Baustellen gleichzeitig: ich stricke an einem Pullover für Markus und quilte an einer Decke für meine Freundin Jutta. Beides langwierigere Projekte, so daß Ihr auf Fotos noch ein bißchen warten müsst.
 
Liebe Grüße, bis bald
Karen