Herzlich willkommen !

Ich freue mich über Deinen Besuch in meiner kleinen Kreativecke im Netz und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern !

Donnerstag, 30. Januar 2014

Das Creme-Experiment

Ich habe mich wieder mal an ein Experiment gewagt. Grund dafür war, dass ich mich bei der "Kosmetikmacherei" für den Kurs "Salben und Tinkturen" angemeldet habe. Das Thema Kräuter hat mich ja noch immer nicht losgelassen und ich hoffe, dort etwas über die Verarbeitung der Kräuter zu lernen. Voraussetzung für den Kursbesuch ist jedoch, dass man Cremen rühren kann.
Konnte ich bis jetzt nicht, aber ich bin willig, es zu lernen. Also im WWW schlau gemacht, Zutaten bestellt und los ging´s:

Man braucht Bienenwachs, Öl, Wasser, einen Emulgator (ich habe Tegomuls verwendet) und ev. Aromaöl für den Duft. Zuerst kommt das Wasser in ein Glas, in einem anderen Glas werden Bienenwachs, Öl und Tegomuls vermischt, dann kommen beide Gläser ins Wasserbad, bis die festen Stoffe geschmolzen sind, anschließend wird das Öl-Gemisch gerührt, laaaaaangsam das Wasser dazugegossen und gerührt, gerührt, gerührt.... bis alles wieder abgekühlt ist. Das dauert bis zu 1 Stunde und "geht ganz schön rein". Aber ich bin mit meinem Ergebnis sehr zufrieden.

Und weil´s so viel Spaß gemacht hat, habe ich auch noch Lippenpflegestifte gemacht. Dafür habe ich mir eine "Nimm und Beginn"-Packung bei der Kosmetikmacherei mitbestellt.

Ging sehr schnell und einfach: alle Zutaten (Rizinusöl, Wachs und Orangenöl) in ein Glas, im Wasserbad schmelzen und in die Stifte füllen, 5 Min abkühlen, 10 Min in den Kühlschrank damit und fertig.

Ich kann mir vorstellen, dass ich in Zukunft öfter Experimente dieser Art machen werde, hat Spaß gemacht,

liebe Grüße, bis bald
Karen

Kommentare:

  1. Liebe Karen,
    Du erinnerst mich daran, dass ich noch ein Kartönchen voller Zutaten für Handcreme stehen habe. Da sollte ich mich wirklich mal dran machen.
    Vielen Dank für die Erinnerung.
    Deine Creme- und Lippenstiftexperimente sehen sehr spannend aus.
    Wie schade, dass man die Düfte nicht auch bloggen kann.
    Berichtest du weiter über Deine Versuche? das würde mich freuen!
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  2. Klasse, muss ich unbedingt probieren! Ich muss mich mal schlau machen, wo ich hier die Zutaten beziehen kann.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt sehr interessant, wenn auch anstrengend. Fühlen sich solche selbstgemachten Cremes gut an auf der Haut? Aber ich gehe mal davon aus, wenn du mit deinem Ergebnis zufrieden bist :).
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen