Herzlich willkommen !

Ich freue mich über Deinen Besuch in meiner kleinen Kreativecke im Netz und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern !

Sonntag, 14. Dezember 2014

Snickerdoodels

Auch wenn es so klingt, es handelt sich dabei um keine schottische Dudelsack-Truppe, sondern um die Lieblings-Weihnachtskekse meines Mannes.

In der Bloggerwelt gibt es derzeit ja unzählige Keksrezepte, eines klingt besser als das andere und am liebsten würde man jedes einzelne nachbacken.

Unser Lieblingsrezept habe ich allerdings noch nicht entdeckt, aus diesem Grund gibt´s heute von mir auch noch ein Keksrezept:

SNICKERDOODELS
 

Zutaten:
180 g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver
60 g Butter
100 g Zucker braun
2 Eier
350 g Rosinen
400 g Walnüsse
400 g Kirschen kandiert
125 ml Whisky
1 1/2 TL Zimt, gemahlen
1/4 TL Nelken gemahlen
1/4 TL Muskat gemahlen
 
Zubereitung:
Rosinen über Nacht zugedeckt im Whisky einweichen, Butter mit Zucker und den Eiern schaumig schlagen, Mehl, Backpulver und die gemahlenen Gewürze(Zimt, Nelken, Muskat) dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. In diesem Teig die abgetropften und gehackten Rosinen, die gehackten Walnusskerne und die gehackten Kirschen unterrühren. Mit zwei Teelöffel kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C 15 Minuten backen.
 
 
Ich musste heuer schon mal nachbacken, weil die Keksdosen plötzlich leer waren...
 
Jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen 3. Advent,
 
bis bald, liebe Grüße
Karen



Kommentare:

  1. Klingt sehr lecker ... wir müssen auch noch Plätzchen backen, wahrscheinlich nächstes WE. Muffin ist übrigens das perfekte Weihnachtswichtel :)
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karen, uii, das klingt aber fein, genau meine Gewürze und ein Schuß Allloholl hicks - macht die Kekse immer besser. Meine Mutter hat keinen Kuchen ohne Rum gemacht :)! Dabei hat sie sonst nie Alkohol getrunken - sie meinte einfach, er wäre besser so.
    Danke für's Rezept und eine wundervolle Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe karen, das könnten auch die Lieblinge von meinem Mann werden...mal sehen, vl back ich sie noch ,9
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Karen,

    schon der Name Deiner Kekse hört sich ganz besonders an und auch die Zutaten sind interessant. Hier im Hause Dekotraum gibt es ja bis heute noch kein einziges Keks ( das kam in meinen 31 Ehejahren noch nie vor ), sollte mich jedoch am Sonntag noch plötzlich die Backwut packen - werden es nur ein paar außergewöhnliche Rezepte werden, mit denen ich noch kurz vor Weihnachten die leeren Teller fülle.

    Danke für Deinen freundlichen Kommentar bei mir und recht liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. AHHAAA des san sozusagen bsoffane KEKSALEN,,,
    ausschaun dann ´s ja lecker,,,,
    hob no ah feine ZEIT
    und DANKE für de liaben WORTE
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen

  6. Shoëne fotos recipe, und FROHES FEST!Liebe Grüße aus Belgie
    http://louisette.eklablog.com/

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünsche dir auch Frohe Weihnachten und gemütliche Feiertage, liebe Karen! Danke für deinen Besuch bei mir.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen