Herzlich willkommen !

Ich freue mich über Deinen Besuch in meiner kleinen Kreativecke im Netz und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern !

Montag, 20. April 2015

Das Färbe-Experiment

Wer meinen Blog schon länger verfolgt weiß, dass ich gerne alle möglichen Dinge ausprobiere. Sobald ich in den Weiten des WWW etwas Spannendes entdecke juckt es mich in den Fingern, es selbst auszuprobieren.

Nun ging es mir mit dem Wolle-färben so. Ich dachte mir, dass sich dadurch meine Leidenschaft für (Wild-) kräuter  wunderbar mit meiner Strickerei verbinden lässt.

Also: Buch bestellt, geschmökert, im Internet recherchiert und passendes Naturgarn bestellt.


Zuerst mussten 400 g Brennessel gesammelt werden, das waren 2 Kübel voll. Ich hätte nicht gedacht, dass man so viel Pflanzenmaterial braucht, um 100 g Wolle zu färben.

Man wird schon recht komisch angeschaut, wenn man mit Gartenhandschuhen bewaffnet am Wegesrand steht und Brennessel ("Unkraut") sammelt. Noch komischer wird man angeschaut, wenn man dabei in der rechten Hand den Fotoapparat hält, um alles für den Blog zu dokumentieren ;-)

Die Brennessel werden dann ca. 1 Stunde gekocht, und ich sag Euch, das ist eine echte Geruchsbelästigung.... wenn das geschafft ist, kommt der Topf am besten über Nacht ins Freie.



Bevor man die Wolle färben kann, muss man sie beizen, d.h. für 1 Stunde in Wasser köcheln, in dem vorher 17 g Alaun aufgelöst wurden. Dann in dem Topf erkalten lassen. Noch feucht wird die Wolle in den Brennesselsud eingelegt und wieder 1 Stunde geköchelt. Dabei nur leicht geschwenkt, damit sie nicht verfilzt.



Nach dem Färben in Essig baden und so lange mit klarem Wasser spülen, bis keine Farbe mehr kommt. Nach dem Trocknen kann man sie dann zum Knäul wickeln, hab ich aber noch nicht gemacht.

Was soll ich sagen, die riesige Farbexplosion war es nicht, das Ergebnis gefällt mir trotzdem nicht schlecht und ich werde bestimmt Socken aus der Wolle stricken. Ich habe jetzt echt Respekt vor den vielen Färberinnen, weil ich gemerkt habe, wie viel Arbeit da dahinter steckt.

In dem Buch Mit Pflanzen färben-ganz natürlich gibt es noch das eine oder andere Rezept, das ich ausprobieren möchte, aber im Großen und Ganzen werde ich in Zukunft wohl doch meine Wolle wieder fertig gefärbt kaufen.

Bis bald, liebe Grüße
Karen

Sonntag, 19. April 2015

Rapunzel Socken

Aus dem Tausendschön-Unikat "Erdbeer Baiser" habe ich mir Socken gestrickt, das Muster heißt "Rapunzel" und war sehr kurzweilig zu stricken. Die Farben finde ich sehr lustig.

 
 
Das war´s auch schon für heute. Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag, genießt das sonnige Wetter,
 
bis bald, liebe Grüße
Karen

Dienstag, 14. April 2015

Pssst... ich verrate Euch etwas...

...die Spargelsaison hat begonnen !!!



Wir haben das Glück, im Marchfeld zu wohnen, welches bekannt ist für den besten Spargel überhaupt (na ja, zumindest in der Gegend..) Mein Mann und ich können es immer kaum erwarten, wenn beim Bauern der erste Spargel zu bekommen ist, und heute war es schon so weit !!

Zur Feier des Tages gab es unser Lieblingsrezept: Spargel mit Schinken und Käse überbacken.

 
Zutaten:
1 kg Spargel
1 Prise Zucker, Salz und ein Stück Butter für´s Kochwasser
150 g Schinken
geriebenen Emmentaler nach Geschmack
 
Zubereitung:
Spargel schälen, die Enden wegschneiden
bissfest kochen
Schinken - Spargel - Schinken - Käse in eine Auflaufform schichten
im vorgeheizten Backrohr mit Oberhitze überbacken bis der Käse geschmolzen ist
 
dazu gab es grünen Salat gemischt mit Vogerlsalat - ein Festessen !
 
Wie esst Ihr Spargel am liebesten ?
 
Bis bald, liebe Grüße
Karen

Dienstag, 7. April 2015

Magnolie trifft Pfingstrose - und genäht hab ich auch

Neuerdings trage ich sehr gerne Loops. Auf der Suche nach Inspiration bin ich auf den Online-Shop von Jollyknits gestoßen. Sehr nette Anleitungen, einfach zu stricken und sofort zum Download bereit. Ich habe mir die Anleitung "Magnolia" gegönnt. Verstrickt habe ich die Sockenwolle "Pfingstrose" von Tausendschön.



Den wunderschönen Maschenmarkierer hat Petra (Minilou) für mich gemacht. Auch noch 2 andere in rosa und eine rote Erdbeere - die zeige ich Euch beim nächsten Mal.


Den Farbverlauf hatte ich mir ein bisschen anders vorgestellt, macht aber nichts, mir gefällt der Loop trotzdem, habe ihn heute schon ausgeführt.

Gestern habe ich noch einen Polster für meine Freundin Jutta genäht, sie hat schon 2 mit den Stoffen aus dieser Serie und ich dachte mir, ich mache den 3er komplett. Das Muster heißt "Bears Paw", weil es an Bärentatzen erinnert. Ich nähe es immer wieder gerne und es gefällt mir eigentlich in allen Farbvarianten.

 
Obwohl es auf den Fotos recht frühlingshaft aussieht, haben wir doch nur ca. 10 °C und es stürmt ganz schön. Der April weiß glaub ich selbst noch nicht so recht, was er will. Für kommendes Wochenende wurde allerdings endlich besseres Wetter angesagt und ich hoffe, dass wir mit unserem Hochbeet weiterkommen.
 
Bis bald, liebe Grüße
Karen

Montag, 6. April 2015

Zeitgemäßes Schuhwerk ?!?

Es gibt Dinge, die wollte ich immer schon haben, aber entweder waren sie bisher zu teuer, oder ich hab sie einfach nie gefunden oder sie haben nicht gepasst... wie auch immer. Eines dieser Dinge sind DURCHSICHTIGE REGENSCHUHE. Vor vielen Jahren gab´s mal eine Werbung für Sockenwolle, da waren solche Regenschuhe zu sehen. Es war vor dem Internet-Zeitalter und für mich daher damals unmöglich, solche Schuhe zu bekommen.

Unlängst - beim Durchblättern der alten Handarbeitshefte - hab ich sie wieder entdeckt und siehe da, das Internet hat´s möglich gemacht und ich habe die Schuhe meiner Träume doch noch bekommen:


Sie sind weder edel, noch elegant, sondern einfach aus Plastik, aber ich LIEBE sie !!! - ach ja, und die Socken sind auch neu ;-))

Ich hoffe, Ihr habt alle schön Ostern gefeiert! Wir nützen den heutigen Feiertag zum erholen und lassen es uns ganz gemütlich gut gehen, vielleicht starte ich sogar noch die Nähmaschine, mal schauen.


Euch danke ich für die vielen netten Kommentare zu meinen letzten Posts, ich freue mich immer sehr darüber und wünsche Euch noch einen schönen Ostermontag.

Alles Liebe, bis bald
Karen