Herzlich willkommen !

Ich freue mich über Deinen Besuch in meiner kleinen Kreativecke im Netz und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern !

Montag, 31. Oktober 2016

gestrickte Lebensfreude

Hallo Ihr Lieben !

Schon vor einigen Monaten habe ich mir die Strickpackung für den Loop "Lebensfreude" gekauft und nun, nach langer Anlaufzeit, in ca. 1 1/2 Wochen gestrickt. Das Streifenmuster hat viel Spaß gemacht und war durch die Farbwechsel sehr kurzweilig zu stricken (überhaupt mit einem Hörbuch im Ohr ;-)).
Vorstellen wollte ich Euch den Loop aber gemeinsam mit Bildern, die für mich persönlich Lebensfreude bedeuten.
 Natürlich gehört ein goldener Herbsttag, wie er heute einer ist, dazu, mein Lieblingsplatzerl in der Lobau, der erste frische, grüne Spargel im Frühling, ein Winterspaziergang im Schnee, ein liebevoll gestaltetes Butterbrot von meinem Kind, Popcorn machen am offenen Feuer, das Meer im Allgemeinen, aber die Nordsee im Speziellen.... es gäbe noch so viele Dinge, die erwähnt werden müssten...


Sonnenblumen strahlen für mich immer Lebensfreude aus, kochen im Holzbackofen und ein liebevoll zubereiteter Drink... Ich war eben selbst sehr überrascht, wie viele Kleinigkeiten es doch gibt, die mir das Leben zur Freude machen. Besonders schön sind alle diese Dinge, wenn ich sie gemeinsam mit meinen beiden Männern erlebe.
Was verbindet Ihr mit dem Begriff "Lebensfreude"?

Ich wünsche Euch auf jeden Fall sehr viel davon und allen, die feiern ein "HAPPY HALLOWEEN",

bis bald, liebe Grüße
Karen

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Günther und ein paar Nettigkeiten

Hallo Ihr Lieben !

Darf ich Euch Günther vorstellen ? Bitteschön: DAS ist Günther:


In der Schule wird bei Markus derzeit mit einem Skelett gearbeitet. Die Kinder haben es "Günther" genannt. Für mich hat sich Günther fein gemacht und auf Stoff verewigen lassen. Das Paneel habe ich vor Jahren gekauft und unlängst beim Aufräumen gefunden. Einfach ein schwarzer Rahmen drum genäht und schon hängt er an Markus´ Zimmertür. Die Halloween-Fotos sind noch vom Vorjahr. Da wir dieses Jahr gar nicht zu Hause sind, haben wir ausnahmsweise nichts dekoriert. Dafür gibt´s nächstes Jahr wieder eine richtig coole Halloween-Party.

Jetzt aber zu den Nettigkeiten: Ich habe wieder mit dem Puppenhexerl getauscht. Ihre gestickten Sprüche haben es mir ja angetan, und ich wurde echt verwöhnt:


Ein Tascherl für kurze Nadelspiele habe ich bekommen, dann den Feen-Spruch auf einem Stück Stoff, daraus möchte ich mir selbst eine Tasche nähen,  auch das Mädchen mit dem Herz ist ganz entzückend und unser Hochbeet freut sich auf´s nächste Jahr, da gibt´s dann die kunterbunte Samentüte. Liebes Hexerl, auf diesem Weg noch einmal vielen Dank !!!

Noch ein Packerl hat mich erreicht:


Von Karen H., die bei mir das Zirbenkissen gewonnen hat, habe ich eine Lavendelmaus und einen gehäkelten Kürbis in einer wunderbaren Schachtel bekommen. Gefreut habe ich mich besonders, weil ich immer schon einen gehäkelten Kürbis in weiß haben wollte und selbst ja nicht häkeln kann.Ihr seht, wie schön er sich in meine Deko integriert. Die Lavendelmaus hat sich gleich mein Kind geschnappt. Liebe Karen, auch Dir noch einmal vielen herzlichen Dank für die liebe Überraschung !!!

                                   


So, das war´s für heute. Wir haben ja heute Feiertag und Schmuddelwetter, was heißt, dass ich mich auf meine Couch zu meinem Strickzeug zurückziehe!

Bis bald, liebe Grüße
Karen



Mittwoch, 19. Oktober 2016

Weihnachtliche Sommerfreude im Oktorber

Hallo Ihr Lieben !

Auch wenn mir noch nicht wirklich weihnachtlich zumute ist, bin ich doch schon damit beschäftigt, Geschenke für meine Lieben zu werkeln.

Wie versprochen, zeige ich Euch nun meine weihnachtliche Variante von dem Quilt "Sommerfreude".


Die Stoffe hatte ich zu Hause und den Rückseitenstoff habe ich so gewählt, dass man die Tischdecke sogar beidseitig verwenden kann.

Beim Aufräumen habe ich ein URalt UFO ausgegraben: einen weihnachtlichen Debbie Mumm BOM. Es fehlt eigentlich "nur noch" ein Block, und dann muss alles noch zusammengesetzt und gequiltet werden. Ich habe mir vorgenommen, dass dieser Quilt heuer in der Adventzeit endlich an der Wand hängt.... mal schauen, ob mir das gelingt.


Bis bald, liebe Grüße
Karen

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Weißdorn

Hallo Ihr Lieben!

Weil gerade die Saison dafür ist dachte ich mir, ich erzähle Euch ein bisschen etwas über den  eingriffeligen Weißdorn.


Der Weißdorn, Crataegus monogyna, wird auch Hagedorn, Mehlbeerbaum oder Heckendorn genannt. Er kommt im Gebüsch von Laubwäldern vor. Früher wurde er gemeinsam mit anderen Hagedorngewächsen um Siedlungen herum angepflanzt, um diese vor Eindringlingen zu schützen.
Er gehört zur Familie der Rosengewächse und blüht im Frühjahr wunderschön weiß. Leider habe ich von der Blüte kein Foto.



Den Bereich um die Siedlungen nannte man früher  "Hag", woher sich auch die Bezeichnung "Hagezusse" ableitet ("Weib im Hag). Daraus entstand später die Bezeichnung "Hexe". Die Hagezusse war eine weise Frau, eine Heilerin und Geburtshelferin. Sie kannte sowohl Liebes- als auch Zauberkräuter und wohnte immer am Rande der Siedlung, nahe am Wald - also "im Hag". Der Hag stand nicht nur für die Schwelle zwischen Siedlung und Wildnis, sondern auch für die Schwelle zwischen der Welt der Geister und der Welt der Menschen.


Nun bin ich aber ein bisschen vom eigentlichen Thema abgekommen... also der Weißdorn. Er ist erkennbar an seinen gelappten Blättern, den orange-roten Beeren und seiner gefurchten, schuppig-rissigen Rinde. Die getrockneten und gemahlenen Früchte wurden früher als Beigabe zum Mehl für´s Brotbacken verwendet. Man kann aber auch Marmelade daraus machen. Vom Geschmack her sind die Beeren eher mehlig. Getrocknete Beeren können auch mit Wasser aufgegossen und als Tee getrunken werden. Dafür nimmt man 2 Teelöffel Blüten/Blätter und Beeren, gießt diese mit 1/4 l kochendem Wasser auf und lässt sie ca. 20 Min. lang ziehen. Dann trinkt man 3-4 Tassen täglich und süßt mit Honig.

Ich habe eine Tinktur angesetzt, das heißt, ich habe ein halbes Glas Weißdornbeeren mit Weingeist aufgegossen. Dieses lasse ich nun einige Wochen (6-8) ziehen und kann die Tinktur dann weiter verwenden. Wahrscheinlich werde ich einen Likör mit Rotwein daraus machen.

Rezept: 2 l Rotwein erhitzen, 1 kg Zucker, 1 Packerl Vanillezucker, Zimtstangerl und Nelken dazugeben, aufkochen und dann bei niedriger Temperatur ziehen lassen. Anschließend 1/2 l Rum und 1/4 l Weingeist (in meinem Fall meine Weißdorntinktur, aber man kann auch "normalen" Weingeist nehmen) dazugeben. Auskühlen lassen und in Flaschen füllen


Zur Heilwirkung des Weißdorn ist zu sagen, dass diese erst in der Neuzeit entdeckt wurde. Hildegard von Bingen zum Beispiel wusste mit diesem Gewächs noch nichts anzufangen. Mittlerweile gilt als bewiesen, dass Weißdorn die Durchblutung der Herzkranzgefäße verbessert und eine blutdrucksenkende Wirkung hat. Auch bei nicht organisch bedingten Herzbeschwerden hilft er und zur Nachbehandlung von Herzinfarkten leistet er gute Dienste. Allerdings stellt sich die positive Wirkung erst nach längerem Gebrauch ein.

Ein Wetterorakel gibt es auch zum Weißdorn:

"Viel Weißdorn und Schlehen - gibt im Winter kalte Zehen!"

In der Homöopathie wird der Weißdorn ebenfalls gegen Herzbeschwerden und zur Stärkung des Herzens eingesetzt.

Wie immer meine Bitte: sollte jemanden ein Fehler oder eine Falschinformation auffallen, bitte Bescheid geben ! Ich habe mein Wissen wieder aus den verschiedensten Quellen zusammengetragen und hoffe, es war wieder das eine oder andere Neue für Euch dabei.


Bis bald, liebe Grüße
Karen


Dienstag, 11. Oktober 2016

Jetzt wo´s kalt wird....

....braucht das Kind neue Socken. Mit den Socken im einfachen Rippenmuster (mag er am liebsten) und einem Häferl warmen Tee in der Hand kuschelt es sich gleich viel gemütlicher auf der Couch.



Die Wolle hat er sich selbst aus meinem Fundus ausgesucht und passender Weise die "Männerwirtschaft" von Tausendschön erwischt. Sogar beim Aufwickeln hat er mir geholfen.

In Sachen Socken ist Markus mittlerweile echt verwöhnt. Er trägt fast nur noch handgestrickte Exemplare und ich muss schauen, dass ich nachkomme, die Füße wachsen extrem schnell. Vorteil: die Größe, die er derzeit trägt, passt mir auch und IRGENDWANN werde ich stolze Besitzerin dieser Socken sein ;-).

Bis bald, liebe Grüße
Karen

Sonntag, 9. Oktober 2016

Sommerfreude für Weihnachten

Hallo Ihr Lieben !

Ja, Ihr habt richtig gelesen. Kaum hat der Oktober begonnen, denke ich auch schon an Weihnachten. Da ich auch dieses Jahr wieder viele selbst gemachte Geschenke verschenken möchte, habe ich bereits dieses Wochenende angefangen.

Eine liebe Freundin von mir hat im Sommer dieses Tischtuch bei mir bewundert. Ich habe es im Jahr 2011 nach der Anleitung "Sommerfreude" von Roswitha genäht. Zufällig fand sich im Nachlass meiner Schwiegermutter (dazu ein anderes Mal mehr) eine Stoffpackung für genau dieses Projekt. Nur der blaue Stoff war anders als bei mir, aber umso besser, dann haben wir nicht genau das selbe Tischtuch ;-).

Hier ist also mein erstes fertiges Weihnachtsgeschenk für 2016:


Ich gebe zu: sehr weihnachtlich schaut es nicht aus, aber so ist es das ganze Jahr über passend und meiner Freundin haben gerade die bunten, fröhlichen Farben gefallen.

Weil´s aber so schnell gegangen ist, und das Muster ja wirklich toll ist, habe ich auch noch eine Variante in Weihnachtsstoffen genäht. Die ist allerdings noch nicht ganz fertig, die zeige ich Euch demnächst !

Jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntag,

bis bald, liebe Grüße
Karen

Sonntag, 2. Oktober 2016

Neuigkeiten und 2 kleine Weltreisen

Hallo Ihr Lieben !

Zuerst einmal vielen Dank für´s Daumen drücken. Es hat doch tatsächlich geholfen und ich habe meine Kräutermeister-Prüfung bestanden. Man musste etliche Kräuter auf Bildern erkennen und richtig benennen. Dann durfte man sich ein Kraut aussuchen, das man näher beschreiben möchte. Ich habe mir den Beifuß ausgesucht. Anschließend haben die beiden Prüferinnen noch 2 Kräuter ausgesucht, auf die ich näher eingehen sollte. Da habe ich den Baldrian bekommen (die einzige Pflanze, die ich auf den Bildern nicht erkannt habe) und das Joahanniskraut.

Ich war doch sehr aufgeregt und bin jetzt froh, dass es vorbei ist. Trotzdem habe ich das Gefühl, immer noch nicht genug zu wissen und werde mich weiterhin intensiv mit dem Thema Kräuter beschäftigen. Euch lasse ich natürlich auch weiterhin an meiner Leidenschaft teilhaben.

Nun aber zu meinen kleinen Weltreisen:


Diese beiden Zirbenkissen habe ich im "Trip around the world" Muster genäht. Der Grüne ist der Gewinner-Polster für Karen, den sie bereits bekommen hat. Der Zweite ist für das Puppenhexerl gedacht, wir sind nämlich wieder mal in Tausch-Verhandlungen. Also liebe Sandra, wenn er Dir gefällt, ist es Deiner ;-).

Zum Schluss muss ich Euch noch zeigen, was ich von meinen beiden Männern zur bestandenen Prüfung bekommen habe:


Und bevor jemand auf die Idee kommt, zu fragen: nein, ich bin noch nicht probegeflogen !

Das war´s für heute, ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag
(und allen die´s betrifft morgen einen schönen Feiertag)

Bis bald, liebe Grüße
Karen

Samstag, 1. Oktober 2016

Sockenkalender Juli 2016

Hallo Ihr Lieben !

Bei meinem Sockenkalender hat sich auch endlich wieder etwas getan. Ich habe mir die Socken nach der Juli-Anleitung gestrickt:


Muster "Flic Flac"
Wolle: Opal "Sweet & Spicy" mit Silbereffekt
(geschenkt bekommen von Sandra, danke noch einmal !!!)

Sooooo, und jetzt bitte ich Euch noch, mir heute Nachmittag die Daumen zu halten. Ich habe die Abschluss-Prüfung von meinem Kräutermeister-Kurs und bin schon sehr aufgeregt !

Bis bald, liebe Grüße
Karen