Herzlich willkommen !

Ich freue mich über Deinen Besuch in meiner kleinen Kreativecke im Netz und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern !

Dienstag, 5. April 2016

Turbo-Frühling

Ich weiß ja nicht, wie es bei Euch ist, aber bei uns hat der Frühling den Turbo gezündet (wir hatten heute 26°C). Ich musste unbedingt einige Fotos machen, um es Euch zu zeigen:

Bei meiner Walk-Runde kam ich an dieser blühenden Schönheit an der alten Mauer vorbei - traumhaft !


Dieses Jahr habe ich ein neues Bärlauch-Salz ausprobiert: 500g Bärlauch mit 500 g Salz zu einem Brei mixen, dünn auf Backpapier streichen und trocknen lassen (das dauert 5-6 Tage und ist eine echte Geruchsbelästigung...) Die Masse wird dann ganz hart und wird noch mal gemörsert oder anders zerkleinert. Damit die tolle Farbe erhalten bleibt, bitte in einem dunklen Gefäß lagern.

 
Dann war ich Veilchen sammeln, die ich zu einem Veilchenessig (gut zum Salat) und zu einer Veilchen-Tinktur angesetzt habe. Was ich mit der Tinktur mache weiß ich noch nicht, aber für irgend etwas wird´s schon gut sein ;-).

 
Wie jedes Jahr, zeige ich Euch auch heuer unsere Magnolie. Ich sehe sie vom Küchenfenster aus und bin ganz verliebt.

 
Dass der Frühling den Turbo eingeschalten hat merkt man vor allem daran, dass es bei uns schon den ersten Spargel gibt. Heute Vormittag war er noch am Feld und nun köchelt er schon vor sich hin. Für den ersten Spargel ist es dieses Jahr extrem früh.

 
Zum Abschluss noch meine Lieblingsblumen, die Traubenhyazinthen. Sie wachsen bei uns überall im Garten und werden gottseidank immer mehr.
 
So, das war´s für heute, schon bald melde ich mich mit einer ganz anderen Winzigkeit bei Euch
 
liebe Grüße, bis bald
Karen
 


Kommentare:

  1. liebe Karen,
    Veilchenessig hört sich gut an!
    Gerade heute habe ich mich auch über die vielen Traubenhyazinthen in unserem Garten gefreut.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karen,
    das ist ja wirklich Turbofrühlöing! also, bei uns war gestern Regen und um die 12° , also weit weg davon ...Veilchenessig, hört sich wirklich gut an! Und Spargel, da warte ich drauf, daß er hier auch zum Aerkauf kommt, die Buden sind schon aufgebaut ...:O)
    Deine Magnolie ist ein Traum! Ich mag diese Blühbäume sehr!
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Bärlauch und Veilchen finde ich auch schn bei uns, für alles andere ist es wohl noch zu kühl... aber es wird ;O) Danke für die schönen Frühlingsbilder.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  4. 26 Grad ??? Wahnsinn hier hatte es gerade mal 12 Grad und hat geschüttet wie aus Kübeln. Das Bärlauchsalz werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, danke für das Rezept, liebe Karen. Die Magnolie ist traumhaft schön, meine ist leider der Wühlmaus zum Opfer gefallen. Eine schöne Restwoche wünsche ich Dir.
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Traubenhyazinthen neigen wie Vergissmeinnicht zur Explosion im Garten...:-) Ich mag sie aber auch sehr gerne. Veilchentinktur nehme ich gerade zu mir...eine homöopathische Urtinktur auf Rezept...:-)) Ich liebe die Hornveilchen sehr...also passt das schon.
    Den Barlauch verwende ich allerdings lieber frisch, am besten aus dem Garten gezupft....:-) Das Salz wäre mir zu aufwendig.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Karen,
    Tauenhyazinthen mag ich auch sehr gerne, ich habe mir heuer ein paar weiß blühende gegönnt. Sehr schön Deine Kräuterverarbeitung! Bei uns geht's gerade los mit Bärlauch und die Magnolien blühen bei uns noch nicht.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karen,
    so ein schöner Post!
    Da bekomm ich richtig gute Laune.
    Die kleinen Veilchen blühen hier auch. Gern würde ich Veilchensirup zubereiten. Da wir jedoch nur den Balkon und keinen Garten haben, gibt es keine sichere Hunde- du- weißt- schon- was- herkunftsfreie Erntezone...
    So begnüge ich mich mit Anblick, Duft und Phantasie ;o)
    Bitte berichte mal, ob ihr den Essig mögt. In Kombination mit Salat kann ich mir Veilchengeschmack gar nicht vorstellen.
    Muffin scheint die hübschen Perlhyazinthen auch so gern zu haben wie du ;o) - und ich. Sie sind jedes Jahr ganz sicher in meinen Frühlingstöpfen vertreten. Immer in blau und manchmal auch in weiß.
    Dir danke ich für deine lieben Worte und wünsche einen schönen Abend, viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen