Herzlich willkommen !

Ich freue mich über Deinen Besuch bei mir und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern !

Dienstag, 18. Mai 2021

Kleinkram und vernachlässigte Vorsätze

 Hallo ihr Lieben! 

Ich möchte gleich mit meinen vernachlässigten Vorsätzen beginnen. Eigentlich wollte ich in diesem Jahr für jedes Monat passende Colorwork-Socken stricken. Einfach, um das 2-farbige Stricken zu üben. Damit hinke ich allerdings ziemlich hinterher. Ich kann Euch zumindest heute die Februar-Socken zeigen. Weil ja im Februar Valentinstag ist, habe ich mich für Herzen entschieden. Den März hab ich gleich ganz ausgelassen und die April-Socken hab ich gerade auf den Nadeln.


Nebenbei wurden Socken für meinen Sohn fertig. Einfache Stinos und somit Frühstücksstrickerei.


Da sich in der Verwandtschaft wieder Nachwuchs angesagt hat, habe ich aus Stash-Wolle eine Babydecke gestrickt. Mir gefällt sie mit dem Zopfmuster richtig gut. Mit doppeltem Faden gestrickt war sie recht schnell fertig.


Jaaa, und dann möchte ich Euch noch zeigen, worum es sich bei dem roten Häuschen im Hintergrund handelt: Ich habe endlich meine schon soooo lange gewünschten Hühner bekommen. Die 4 Ladies machen mir täglich Freude, ich könnte ihnen stundenlang zuschauen, wie sie scharren, picken und sich in der Erde baden.


Das war´s auch schon wieder für heute. Ich hoffe es geht Euch gut und Ihr seid gesund. Bei uns werden ab morgen die Beschränkungen gelockert und es fühlt sich gut an, dass ein bisschen Normalität zurück kehrt.

Bis bald, liebe Grüße
Karen


Freitag, 7. Mai 2021

Mit dem Zweig im Wald

 Hallo Ihr Lieben!

In meiner Quarantänezeit habe ich mir endlich den "Zweig" Pullover von Caitlin Hunter gestrickt. Der stand schon sehr lange auf meiner Wunschliste.


Die Wolle dafür ist die Sockenwolle von Frau Wollträume in der Farbe "Wälder" und die High Twist in der Farbe Sanddüne. Was würde da besser passen, als den Zweig in der Farbe Wälder im Wald zu fotografieren. Deshalb musstet Ihr so lange auf Fotos des guten Stücks warten.


Am 25.4. war es so weit. Ich hatte an diesem Wochenende Geburtstag, machte das halbe Jahrhundert voll, und durfte mir dafür aussuchen, was wir so unternehmen. Große Feiern waren aus bekannten Gründen ja leider nicht möglich, also haben wir am Freitag in ganz kleinem Kreis angestoßen. Samstag machten wir einen Ausflug nach Podersdorf, die Fotos davon werde ich Euch bestimmt auch noch zeigen. Und Sonntag dann den Ausflug nach Marchegg.


Dort gibt es eine vom WWF betreute Weißstorchkolonie, die ich bisher noch nie besucht hatte. Die Störche, die man dort beobachten kann verbringen den Winter in Südafrika und den Sommer in der Au in Marchegg. Bereits seit 110 Jahren besteht diese Kolonie. Hier findet Ihr mehr Infos darüber.


Man hat dort die Möglichkeit, zwischen drei Rundwegen zu wählen. Der mit 7 km längste Weg, der Biberweg,  war leider gesperrt, so dass wir uns mit dem 4 km langen Unkenweg zufrieden geben mussten. Dieser führte ca. zur Hälfte durch die Au, zurück dann über den Damm, vorbei an der Pferdewiese und schließlich über den Ausgangpunkt bis zu der Aussichtsplattform bei den Störchen.


Es war ein wunderschöner Ausflug und ich habe es so sehr genossen, wieder einmal raus zu kommen und Neues zu entdecken!

Nun wünsche ich Euch ein schönes Wochenende. Ich werde meinen heutigen FREItag mit Fenster-putzen verbringen!

Bis bald, liebe Grüße

Karen

PS: Enthält bestimmt wieder Werbung wegen Verlinkung und Markennennung und was auch immer...jedoch unbeauftragt, unbezahlt und von Herzen gerne.

Mittwoch, 14. April 2021

Ein Frühlingspulli

 Hallo Ihr Lieben!

In der Quarantäne ist nun mein Frühlingspullover fertig geworden. Gestrickt hab ich ihn aus Cool Wool von Lana Grossa nach einer Gratisanleitung von Drops. Leider ist es nun schon wieder viel zu kalt, um ihn zu tragen.


Wie befürchtet habe ich mich ja bei meinem Mann mit Corona angesteckt. Nun haben wir es also alle drei hinter uns. Gottseidank hatten wir alle einen milden Verlauf, es fühlte sich an, wie eine "normale" Verkühlung. Seltsam war und ist allerdings, dass man auch ohne Fieber sehr schnell müde und schlapp ist. Ich schone mich nach wie vor und muss erst am Dienstag wieder arbeiten gehen.



Wie Ihr Euch vorstellen könnt, hab ich mehr Strickzeit als sonst, daher sind auch schon die zum Pulli passenden Socken fertig geworden. Das Garn der Socken ist von Mondlichtgarne und war toll zu verstricken. Einziger Nachteil: die Wolle hat abgefärbt und meine Hände waren nach dem Stricken schlumpfblau. 



Ich hoffe, Euch geht es gut und Ihr seid gesund.

Bis bald, liebe Grüße

Karen

Sonntag, 4. April 2021

Frohe Ostern

 Hallo ihr Lieben! 

Zuerst einmal das Wichtigste: Ich wünsche Euch von Herzen ein frohes, gesundes Osterfest!


Heute möchte ich Euch zeigen, was ich für Ostern so gewerkelt habe. Alle meine Männer, also mein Papa, mein Sohn und mein Mann, bekommen zu Ostern neue Socken. Also stand 3 x Größe 44-45 am Programm. Ehrlich gesagt bin ich froh, dass ich das nun wieder für eine Weile hinter mir habe.


Das Paar in rot-grün ist für meinen Mann und entstand aus einem Opal-Abo Knäul.


Grün-Blau ist für meinen Papa, die Wolle ist von Buttinette.


Da sich mein Kind in einer Schwarz-Phase befindet habe ich für ihn eine Lana-Grossa Wolle in Grautönen ausgesucht - schwarze Socken, noch dazu in dieser Größe, will ich nämlich nicht stricken.


Nachreichen muss ich noch diese braun-gelben Socken - die Farben erinnern mich irgendwie an die 70er Jahre. Diese hat mein Papa zu seinem Geburtstag im März bekommen.


Für meine Mama und unsere Nachbarin habe ich jeweils einen kleinen Hasen-Lappen gestrickt. Man kann ihn wohl als Spültuch oder als Waschlappen benützen. Aus Baumwolle war er sehr schnell fertigt. Das Muster findet ihr auf der Seite von Tanja Steinbach.

Wir werden Ostern heute im Mini-Kreis feiern, da wir leider wieder einmal in Quarantäne sind. Dieses Mal hat es meinen Mann erwischt. Er wurde letzte Woche Mittwoch positiv getestet. Gottseidank geht es ihm soweit gut, er sagt es fühlt sich an wie eine leichte Verkühlung. So lange es nicht schlimmer wird, ist alles gut. Ich bin immer noch negativ, drückt mir die Daumen, dass es so bleibt.

Ich werde in den nächsten Tagen also weiterhin viel Strickzeit habe und Euch hoffentlich bald wieder einiges zeigen können. Meinen Pullover aus der letzten Quarantäne wollte ich im Wald fotografieren, daraus wird nun wohl noch eine Weile nichts.

Bis bald, alles Liebe
Karen

Freitag, 2. April 2021

Ein neues Lieblingstuch

 Hallo Ihr Lieben!

Heute möchte ich Euch mein neues Lieblingstuch zeigen. Bereits vor geraumer Zeit hab ich einige Farbverlaufbobbels bei "Rennratterl" bestellt. Dieses hier war das erste davon, das ich nun in Angriff genommen habe. Es hat eine Lauflänge von 1.000m, die ich komplett aufgebraucht habe.



Ich wollte ein Tuch, das gut zu schwarz kombiniert werden kann und bin echt begeistert vom Ergebnis. Die Anleitung ist von Nicola Susen und heißt "Seashell". Wenn es so ausgebreitet da liegt, sieht das Tuch wirklich wie eine Muschel aus. Mir schwirren da schon weitere Exemplare im Kopf herum.

Fotografiert hab ich das Tuch während einem ausgedehnten Spaziergang mit einer lieben Freundin in der Lobau. Es ist so schön zu beobachten, was nun schon alles wächst und blüht. Gestern hatten wir hier fast sommerliche Temperaturen, die ich im Garten genossen habe. Für´s Osterwochenende sieht es allerdings  nicht so rosig aus... lassen wir uns überraschen.

Jetzt geh ich weiter stricken, die Ostergeschenke wollen fertiggestellt werden !

Bis bald, liebe Grüße

Karen

PS: Enthält Werbung unbezahlt, unbeauftragt aber wie immer von Herzen gerne.

Dienstag, 23. März 2021

Zwei lange Wochen

 Hallo Ihr Lieben! 

Ich habe mich hier schon wieder sehr lange nicht gemeldet.... länger als die besagten langen zwei Wochen. Das liegt daran, dass meine beiden Männer und ich 14 Tage in Quarantäne verbracht haben.


Mein Sohn hatte sich in der Schule mit Corona angesteckt und so mussten wir alle zu Hause bleiben. Gottseidank war sein Verlauf mild und nach 3 Tagen Fieber war alles überstanden. 


Für mich war das Gefühl, "es" im Haus zu haben echt gruselig. Teilweise war ich wie in Schockstarre, konnte nichts tun, außer herumsitzen und warten, ob ich auch krank werde. 


Unsere Tage habe ich in Collagen zusammengefasst. Da wir auch nicht zum Einkaufen durften, und wir die lieben Menschen, die das für uns erledigt haben nicht überstrapazieren wollten, wurden Vorräte aufgebraucht, Brot und Kuchen gebacken und die Bio-Kiste vom regionalen Anbieter geordert. Mit Salbei-Weihrauch-Räucherungen hab ich versucht, das Virus zu vertreiben.


Zwischendurch musste ich für mein Seelchen auch Wollnachschub ordern, Wolle kuscheln hilft immer. Alles in allem verliefen die Tage eintönig, faul und obwohl wir es uns so angenehm wie möglich gemacht haben doch mit einer gewissen Anspannung


Wie man auf den Fotos sehen kann, hab ich viel gestrickt, die Ergebnisse zeige ich Euch in einem Extra-Post. Obwohl es eiskalt war hat mein Mann an unserem Hühnerstall weiter gebaut... ja! Ich bekomme endlich Hühner und freue mich schon wahnsinnig darauf.


Das Kind muss als Hausübung Pflänzchen großziehen und dafür von der Schule Samen bekommen. Er hat sich für Malve, Johanniskraut und Lavendel entschieden. Ich bin gespannt, ob das was wird. Meinem Papa mussten wir virtuell zu seinem Geburtstag zuprosten. 


Von der lieben Claudia erreichte mich ein Trostpflaster in Form eines Frühlingsromans. Mitte der 2. Quarantänewoche mussten mein Mann und ich zum Test, ob wir uns angesteckt haben. Obwohl wir beide keine Symptome hatten war ich doch sehr nervös. Gottseidank waren wir beide negativ und daher dürfen wir seit gestern wieder zur Arbeit gehen.

Ich bin sehr dankbar, dass es so gelaufen ist und wir nun wieder ein bisschen Normalität zurück haben. Wir werden in Zukunft noch besser aufpassen, obwohl mich die Sache gelehrt hat, dass es bis zu einem gewissen Grad unmöglich ist, alle Ansteckungsmöglichkeiten zu meiden. 

Sämtliche Corona-Leugner und "Ohne-Maske-Demonstranten" kann ich beim besten Willen nicht verstehen, man sollte das Glück nicht herausfordern und Respekt vor dem Virus haben. 

Das war nun ein für mich eher untypischer Post. Ich hoffe, ich hab Euch damit nicht gelangweilt oder genervt - weil das Thema Corona wohl jedem schon zum Hals heraus hängt ! In diesem Sinne hoffe ich, dass wir diesen Wahnsinn bald hinter uns haben. Das nächste Mal zeige ich Euch, was ich in den letzten Wochen so fertig bekommen habe, bis dahin alles Liebe und BLEIBT GESUND!

Karen

Sonntag, 28. Februar 2021

Von fertigen Dingen und Frühling in der Lobau

 Hallo Ihr Lieben!

Nun ist es also endlich gelungen, Fotos von meinem fertigen Pullover zu machen. Und weil das so lange gedauert hat, sind auch die passenden Socken bereits fertig.


Letzte Woche hatten wir hier Frühling. Es war einfach herrlich und für den Pullover eigentlich zu warm. Ich nützte die Zeit für den einen oder anderen Spaziergang in der Lobau. An einer Stelle war sogar schon Bärlauch zu finden. Eine Handvoll musste einfach mit nach Hause und zu Aufstrich verarbeitet werden. Den mache ich immer ganz einfach mit Magertopfen, ein bisschen Butter, Salz und Bärlauch. Alles mit dem Stabmixer vermixen, fertig. Für mich schmeckt das so richtig nach Frühling!


Die Socken zu meinem Pullover habe ich aus Opal Sockenwolle gestrickt, eine Hundertwasser-Färbung, die schon sehr lange bei mir im Stash gewohnt hat. Absichtlich habe ich dieses Mal die beiden Socken nicht gleich gestrickt, ich denke, das wäre in Hundertwassers Sinne.


Der Rundpassenpullover wurde von oben nach unten gestrickt, die Anleitung "Anker´s Sweater My Size" gibt es bei Ravelry zu kaufen. Ich fand die Anleitung super. Die Wolle, die ich verwendet habe ist von Wollbutt, auch diese lag schon sehr lange bei mir im Stash.


Mein Plan war, in jedem Monat etwas in einer bestimmten Farbe zu stricken. Das Eisblau dieses Pullovers war für Jänner gedacht. Tja, im Februar hab ich zwar was in blau angeschlagen, allerdings ist es bei weitem nicht fertig geworden. Mal sehen, ob ich das im März noch aufholen kann. Andererseits hetzt mich ja nichts und niemand und stressen soll mich mein Hobby ja auch nicht.


Momentan arbeite ich an meinen Colorwork-Socken für Februar, die auch wieder großen Spaß machen - mehr dazu demnächst.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag, genießt das schöne Wetter,

bis bald, liebe Grüße
Karen

PS: Enthält bestimmt wieder Werbung, unbeauftragt, unbezahlt und von Herzen gerne.