Herzlich willkommen !

Ich freue mich über Deinen Besuch in meiner kleinen Kreativecke im Netz und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern !

Donnerstag, 26. März 2015

Bärlauchrezepte


Ich habe Euch ja vor einiger Zeit Bärlauchrezepte versprochen. Ich habe also in den letzten Tagen einiges ausprobiert und fotografiert, damit ich meinem Versprechen nachkommen kann. Also, es geht los…

                           Bärlauchrisotto
1 Zwiebel klein schneiden und in einem großen Topf anschwitzen,
dann 1 Tasse Risotto-Reis dazugeben, kurz mit anschwitzen
nach und nach mit klarer Gemüsesuppe (oder Hühnersuppe) aufgießen,
so lange der Reis Flüssigkeit aufnimmt.
Kurz vor Ende der Garzeit 2 EL geriebenen Parmesan und
1-2 Handvoll Bärlauch dazugeben, nach Geschmack
mit Salz und Pfeffer würzen – und der Gaumenschmeichler ist fertig
Wir hatten dazu Schweinsfilet, weil wir alle gerne Fleisch essen, aber
eigentlich braucht man gar nichts dazu.
 
B Bärlauchaufstrich
1 Becher Magertopfen
1 Packung Frischkäse
½ Würfel Rama
1 klein geschnittene Zwiebel
Salz
1 Handvoll klein geschnittenen Bärlauch
Gut mit dem Mixer verrühren,
auf´s Brot streichen, mit Gänseblümchen verzieren und schmecken lassen !

 


Bärlauchöl
 
2 Handvoll geschnittene Bärlauchblätter
 
in eine Flasche geben und mit
Öl nach Wahl (ich habe Olivenöl genommen) aufgießen.
2-3 Wochen ziehen lassen, abseihen – fertig
Bärlauchessig
wird genau so angesetzt wie Bärlauchöl
ich nehme immer normalen Tafelessig dazu
schmeckt herrlich im Salat

 

Bärlauchpaste

Bärlauch klein schneiden und mit einem Schuss Öl und Salz nach Geschmack im Blitzhacker zerkleinern,immer wieder Bärlauch dazugeben, bis die Masse aussieht wie Cremespinat.
In saubere Gläser füllen und zur Abdichtung mit Öl begießen.
Hält ca. 1 Jahr (bei mir nicht ;-)) und kann zum Würzen von
Pastasaucen, Salaten, Suppen und vielem mehr verwendet werden.

 
 
Bärlauchtinktur
Zum ersten Mal habe ich eine Bärlauchtinktur angesetzt:
klein geschnittenen Bärlauch in einer
hellen Flasche mit 38 %igem Korn übergießen
luftdicht verschließen
2-3 Wochen stehen lassen
in braune Fläschchen abfüllen
Anwendung:
Innerlich bei Magen-Darmstörungen, Durchfall, zur Anregung des Körperstoffwechsels,
blutreinigende Frühjahrskur zur Regeneration der Darmflora.
Äußerlich bei Hautunreinheiten, Akne, Ekzemen und Hautausschlägen

Wirkung:
antibakteriell, durchblutungsfördernd, entgiftend, blähungswidrig, stärkend, harntreibend, verdauungsfördernd
NICHT in der Schwangerschaft nehmen !!!

Dosis: 3-4 mal täglich 10-15 Tropfen
Ich muss gestehen, dass ich die Tinktur noch nicht ausprobiert habe, da sie noch ziehen muss, allerdings riecht sie nicht sehr vertrauenserweckend... trotzdem möchte ich die Frühjahrskur damit mal ausprobieren.

Die einfachste und "purste" Art Bärlauch zu verwenden ist: auf´s Butterbrot streuen und genießen 
 
So, und weil mein heutiger Post so grünlastig ist, zeige ich Euch noch etwas in PINK

Ich finde ja immer noch, dass diese Farbe der Hammer ist ! Wenn Ihr den Sirup nachmachen möchtet, hier habe ich das Rezept schon mal aufgeschrieben.

Wundert Euch bitte nicht über die verschiedenen Farben und Formate in dem Post - Blogger wollte heute absolut nicht so wie ich, aber ich hoffe, Ihr habt trotzdem Spaß an den Rezepten und es ist was für Euch dabei.

Bis bald, dann aber wieder mit Handarbeiten, liebe Grüße
Karen

PS: ... und wenn mir wer sagen könnte, warum der mit den Formaten so herumspinnt, wäre mich auch leichter... grrrrr !!!

Kommentare:

  1. Liebe Karen,
    bei dir sieht es heute aus, als wenn du in Leipzig wohnen würdest...dort kann man den Barlauch mit der Sense ernten und man kann gar nicht genug Rezepte haben. Leider wohne ich jetzt in einer Gegend, wo er nicht wächst, deshalb ein Versuch im Garten. Ich gebe gerne etwas Barlauch in die Tomatensoße zu Spaghettis.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Karen,
    das sind tolle Bärlauchrezepte, danke dafür!
    Bei uns gibt es auch leider keinen Bärlauch in der Gegend zu finden, aber auf dem Martk kann man ihn bekommen. In meinem Gärtchen hatte ich es schon versucht, aber da wollte er nicht gedeihen ....
    Ich ess den ersten Bärlauch immer gern auf frisch gebackenem Brot, ein wenig Butter, und dann schön kleingeschnitten mit ein wenig Meersalz ....
    Ich wünsche Dir einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Karen, das klingt alles sehr gut! Ich liebe Bärlauch ebenfalls und hab heuer schon brav geerntet. Bisher gabs ein Supperl und einen Kartoffelsalat mit Bärlauch. Wußtest du, dass man auch aus den Blüten einen guten, hübschen Salat machen kann? Schau mal: http://rostrose.blogspot.co.at/2014/04/barlauchbluten-salat-und-h54f.html
    Hab ein feines Wochenende!
    Herzliche Rostrosengrüße von der Traude

    AntwortenLöschen
  4. Super-Rezepte!
    Ich hab ja Bärlauch in meinem Kräuterbeet - da werd ich was nachmachen!
    LG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hallotschi! Danke für deine lieben, spannenden Zeilen zu meinem Wolfsposting! Ich glaube ja, das Rudel war einfach nur neugierig, was das betrifft, sind sie nämlich schon sehr stark wie Hunde. An Ernstbrunn gefällt mir auch so gut, dass man so nah an die Hirsche rankommt und sie sich sogar streicheln lassen, einfach schön dort, gell!?!
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein feines und gemütliches Osterwochenende!
    Herzlichst, Traude
    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸.

    AntwortenLöschen
  6. hallo Karen
    Sehr interessant deine deine Bärlauchrezepte, das Risotto werde ich heute gleich testen hab noch Bärlauch im Kühlschrank. Veilchensirup find ich super nur das der Rosa wird ist interessant.
    LG Maria

    AntwortenLöschen