Herzlich willkommen !

Ich freue mich über Deinen Besuch bei mir und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern !

Sonntag, 21. Januar 2018

Noch mehr Socken braucht der Mann

Hallo Ihr Lieben !

Dafür, dass ich keine Socken mehr stricken wollte, bin ich ganz schön fleißig dabei ;-) Weil sich mein bester aller Ehemänner so über seine braunen Socken gefreut hat, hab ich ihm gleich noch ein Paar gestrickt.


Das Bündchen ist aus einem Rest "Eisbär" Färbung von Wollkenschaf und der Rest auch von Wollkenschaf, heißt einfach "blau".

Momentan ist bei uns einiges los. Wir renovieren gerade unser Badezimmer, da zeige ich Euch dann sicher noch "Vorher-Nachher" Fotos. Außerdem müssen wir das Haus meiner Schwiegereltern räumen, was eine sehr langwierige und auch emotional aufreibende Arbeit ist. Aber irgendwann muss es wohl gemacht werden und wir haben uns nun vorgenommen, jede Woche 1 x hinzufahren und ein Zimmer nach dem anderen anzugehen.

Im Zuge dessen wird mir auch wieder bewusst, wie viel Zeug wir bei uns im Haus angesammelt haben. Schon allein der Gedanke an die Unmengen von Stoffen, Wolle, Stickpackungen und Garnen, die bei mir im Keller liegen, macht mir Unbehagen. Das kann ich in diesem Leben nie alles verarbeiten. Mit dem Loslassen hab ich allerdings auch so meine Probleme... da liegt wohl auch noch eine Menge Arbeit vor mir.

Nun wünsche ich Euch allen noch einen schönen Sonntag und schicke Euch ganz liebe Grüße !

Bis bald,
Karen

Kommentare:

  1. Liebe Karen
    Sehr schön sind die Socken für deinen Mann geworden, Da habt ihr ja einiges vor, so ein Badezimmer renovieren ist ja sehr aufwendig und mit viel Schmutz verbunden. So eine Wohnungsräumung ist immer sehr schwer weil viele Erinnerungen damit verbunden sind. Leider muß man da durch, werdet ihr es verkaufen.
    Liebe Grüße Maria

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Karen, sei froh, daß Du freiwillig renovierst und daß Dir nicht das, was bei uns passiert ist, erleben mußt (kannst bei mir nachlesen).
    Die Sockis sind schön, einfach und solche braucht man(n) immer.
    VlG Nora

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Karen,
    oh je, da tut so eine Runde Stricken wohl einfach gut, bei der Arbeit die da ansteht. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie es war als wir bei den Omas ausräumen mussten. An allem hängen Erinnerungen oder Du weißt wie wertvoll der Gegenstand für die Oma war und es ist so schwer sich davon zu trennen. Aber man kann halt nicht alles aufheben. Und mit dem Vorrat von Garn und Stoff... Ich kenn' es und bin auch noch fleißig dabei, denn hier soll ja der Hobbyraum renoviert werden. (Gerade habe ich von Herzen gerne der Tochter Stoff für die Mädchengruppe morgen überreicht, da werden Kissen genäht!)
    LG zu Dir
    Manu
    P.S.: Die bei den Stulpen nun wieder bei der Maschenzahl 14 angekommen ist. Seufz!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Karen,
    wow sehr schön sind die Socken geworden, die Farbe gefällt mir sehr
    Liebe Grüße und eine leichte Woche
    Karina

    AntwortenLöschen
  5. socken werden immer gebraucht! Ich habe diesen Winter auch wieder angefangen.
    Aufräumen, aussortieren, auflösen ist schon ein ganz besonderes Kapitel im Leben. Sowohl das Auflösen des Elternhauses auch das reduzieren in den eigen vier Wänden. Wir haben vor 2 Jahren damit angefangen. Ich muss sagen, es fühlt sich gut an wenn der Ballast der Jahrzehnte entsorgt ist.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Karen,
    wieder mal sehr schöne Socken. Das schön gewilderte Muster des Bündchen sieht toll aus!
    Ja aufräumen müsste ich auch mal, ich trenne mich auch schwer, aber für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, mal etwas rigoroser zu sein und alles wegzuwerfen, was ich seit Jahren nicht mehr gebraucht habe und im Grunde nichts Besonderes ist. Meine Woll- und Stoffvorräte wollen nämlich mehr Platz ;).
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karen,
    superschöne Socken hast du da genadelt und "der Rest vom Eisbären" gefällt mir besonders gut ;o)
    Ein Badezimmer zu renovieren ist gewiss mächtige Arbeit, zumal wenn man sich selbst dabei möglichst wenig Schmutz machen will. Das Ergebnis wird euch hoffentlich für die Mühe entschädigen. Ich bin gespannt, auf Fotos!
    Ja, jaaaa, das Loslassen...
    Wieviel Kram sich so ansammelt, das treibt mich auch oft um. An manchen Tagen fällt das Ausmisten schwer, an anderen geht es besser von der Hand. Dir wünsch ich viel Kraft & Energie dabei.
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karen,
    die neuen Socken finde ich total schön.
    Ach, da hast du ja jede Menge Arbeit vor dir. Allein schon die Badezimmer-Renovierung. So ein ganzes Haus "aufzulösen" stelle ich mir auch sehr anstrengend und langwierig vor. Dazu die Erinnerungen. Keine leichte Aufgabe. Ich wünsche dir viel Kraft.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karen,
    die blauen Socken sehen toll aus. Und wenn Mann sich schon mal darüber freut... Meine Männer stehen neuerdings auch auf gestrickte Socken! Also ran an die Nadeln, selbstgestrickte Socken tragen sich einfach wunderbar.
    Und das mit dem Loslassen...
    Stricken beruhigt! Ich denke an dich!
    LG Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karen,
    fleissig wie du auch dieses Jahr wieder Socken strickst. Sehr schön sind sie geworden. Und mit der Menge an Wolle, welche sich im Laufe der Zeit ansammelt - ohje. Das mit dem Ausmisten und Renovieren steht mir auch demnächst bevor.

    Liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass Du mir ein Kommentar hinterlassen möchtest ! Ich freue mich über jedes nette Wort !
Ich muss Dich jedoch darauf hinweisen, dass Du Dich mit Absenden Deines Kommentares damit einverstanden erklärst, dass die von Dir angegebenen Daten sowie Deine IP Adresse von Google gespeichert werden und dass Du sowohl meine als auch die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und damit einverstanden bist.